Aktuelles

Neuigkeiten und wichtige Ankündigungen zu unserer Schule

DFB-Junior-Coach-Ausbildung: Westfalia Hopsten kooperiert mit der St. Georg-Hauptschule Hopsten

Von der Schulbank auf die Trainerbank

Der DFB-JUNIOR-COACH bildet eine wichtige Säule innerhalb der DFB-Qualifizierungsoffensive und dient als Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit. Das Programm geht die großen Herausforderungen für den Fußball an, wie den demografischen Wandel, die Ausdehnung der Schulzeit und das rückläufige Engagement beim Ehrenamt. Ziele des Programms sind somit sowohl die Sicherung des Trainernachwuchses in Deutschland als auch die Förderung des Ehrenamtes.

Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren werden in einer 40-stündigen Schulung zum DFB-JUNIOR-COACH ausgebildet. Die Jugendlichen sollen somit frühzeitig Trainererfahrung sammeln und Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Die Ausbildung wird vom jeweils zuständigen Landesverband begleitet.

Stattfinden soll der Lehrgang am 29. und 30. Januar 2020 sowie am 04. und 05. Februar 2020 auf dem Schul- und Sportgelände in Hopsten. Die Prüfung wird am 07. Februar durchgeführt. Der Teilnehmerkreis ist nicht nur auf Schüler und Schülerinnen aus Hopsten beschränkt.  Schulleiter Timo Donnermeyer (Stützpunkttrainer und A-Lizenz-Inhaber): „In Hopsten gibt es optimale Bedingungen, um den Trainernachwuchs im Schulalltag auszubilden.  Ausgebildete Fußballtrainer sind eine wichtige Vorrausetzung, um die Nachwuchsfußballer zu trainieren und um elementare Dinge zu vermitteln, nämlich ein fußballspezifisches Training.“ Timo Üffing von Westfalia Hopsten ist über die Möglichkeit, auf schulischer Ebene Trainer auszubilden, sehr erfreut. „Ausgebildete Nachwuchstrainer sind für uns eine wichtige Stütze und von daher ist der Kooperation nur Gutes abzugewinnen. Wenn zusätzlich dadurch auch andere Vereine profitieren ist es umso besser, denn Trainer und vor allem ausgebildete Trainer werden ja grundsätzlich gesucht.“  Auch Vereinsvorsitzender Ludger Kleine-Harmeyer kann der Zusammenarbeit nur Positives abgewinnen: "Wir stehen voll und ganz hinter der Vereinbarung! Das ist eine super Sache für die Jugendarbeit in unserem Verein." Außerdem erachtet er es als sinnvoll, dass man die Ausbildung als Grundlage für weitere Trainerlehrgänge nutzen kann.

Bei Rückfragen stehen Schulleiter Timo Donnermeyer und Sportlehrer Ingo Wehmschulte (A-Lizenz-Inhaber) von der St. Georg-Hauptschule als Ausbildungsschule zur Verfügung. Telefonisch (05458 7036) oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Informationen und weitere Unterlagen werden zudem an die umliegenden Schulen und Vereine verschickt, sodass sich interessierte Schüler und Schülerinnen bei der St. Georg-Hauptschule in Hopsten (Am Schulplatz 2 in 48496 Hopsten) für den Trainerlehrgang bewerben können. Die Bewerbungsfrist endet am 10. Januar 2020.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok